Peter Derksen verstorben

By | 9. Januar 2019

Peter Derksen (*20.02.1929 – †09.01.2019) ist verstorben.
Die Beerdigung findet am Freitag, den 11. Januar um 10 Uhr in der Kapelle auf dem Waldfriedhof Kupferberg statt.
Die anschließende Trauer Nachfeier ist in der Mennoniten Gemeinde Detmold, Lemgoer str. 84

Lebenslauf

Eines Morgens wachst Du nicht mehr auf. Die Vögel singen, wie sie gestern sangen. Nichts ändert diesen Tageslauf. Nur du bist fortgegangen.

Peter Derksen wurde am 20. Februar 1929, als zweites von acht Kindern, von Isaak Derksen und Sarah (geb. Kran) in Fjodorwka Gebiet Orenburg in Russland geboren.

Peter besuchte lediglich 3 Jahre die Schule, bis er lesen und schreiben konnte, danach musste er zur Stärkung der Familienverhältnisse beitragen. Die ältere Schwester starb als Peter 12 Jahre alt war und so wurde er das älteste Kind in der Familie.

1941 wurde sein Vater zum Kriegsdienst eingezogen und Peter musste die Verantwortung für die Familie übernehmen. Die Familie lebte in ärmlichen Verhältnissen und es gab nicht immer was zu Essen und Anzuziehen. Im Jahr 1943 kam die Nachricht vom Tod des Vaters, dies war schrecklich für die Familie, da sie immer auf ein Wiedersehen gehofft hatte. Peter hat sehr früh in der Kolchose gearbeitet und Traktor gefahren, um so zum Familienwohl beizutragen. Die Jahre vergingen und Peter wurde mit 21 Jahren nach Novotroitzk zur Ausbildung geschickt. Nach der Ausbildung arbeitete er auf einem Exkovator, verdiente Geld und es wurde für seine Familie leichter.

Am 31.10.1954 durfte Peter seine Frau Katharina geb. Schellenberg heiraten. Sie bekamen 10 gesunde Kinder. In den Ehejahren hat Peter als Traktorist gearbeitet und konnte so die Familie versorgen, während seine geduldige und liebevolle Ehefrau sich um das Wohl der Kinder kümmerte. Die Kinder wuchsen heran und heirateten nach und nach. 1977 wurde das erste Enkelkind geboren und es folgten noch viele.
Als Peter bereits in Rente war, zog das Ehepaar und ein Teil der Kinder, im März 1991 nach Deutschland. Einige Kinder waren schon da und einige folgten später.
Nach den Übergangwohnheimen fand die Familie ein neues Zuhause in Detmold. Hier fand sich Peter bald zurecht und unternahm noch einige Busreisen mit seiner Frau. Er arbeitete auch gerne mit Holz und reparierte hier und da was. Auch auf den Baustellen der Kinder war er lange fleißig und tat was er konnte. Peter war immer offen für Gespräche und genoss die Gemeinschaft mit anderen Menschen.
Die letzten 14 Jahre lebte Peter bei den Kindern.

Peter war fast 62 Jahre verheiratet und begleitete seine kranke Frau, bis sie im September 2016 starb. Von nun an lebte er allein bei seinen Kindern und wurde weiter von der ambulante Pflege betreut, da er immer schwächer wurde. Sein Gesundheitszustand verschlechterte sich ab Weihnachten 2018 sehr schnell.

Am 09. Januar 2019 um 08:15 Uhr verstarb Peter Zuhause.

Peter wurde 89 Jahre, 10 Monate und 19 Tage alt.

Peter hinterlässt 10 verheiratete Kinder, 34 Enkelkinder, 2 Enkelkinder sind bereits vorangegangen, und 40 Urenkelkinder,
Insgesamt 94 Personen